Keramische Schornsteinsanierung

Schornsteinsanierung mit isostatischen Keramik-Muffenrohren - System OSMOTEC HS

Eine ständige Weiterentwicklung von Feuerstätten führt schon heute dazu, dass die Abgastemperaturen immer weiter absinken. Die meisten alten Schornsteine sind somit nicht mehr mit modernen Feuerstätten kompatibel.

Sie sind nicht feuchteUNempfindlich und in der Regel ist der Querschnitt zu groß.

Die Problemlösung:

Die Schornsteinsanierung mit keramischen (isostatisch gepressten) Muffenrohren.

* Absolute Dichtigkeit
* Hohe Temperaturwechselbeständigkeit
* Schnelle und sichere Verarbeitung (angeformte Muffe)
* Zukunftssicher (W3G-zertifiziert)

Wichtig:

Der Schacht sollte vor der Sanierung gereinigt werden. Er sollte gerade verlaufen und brandschutztechnisch in einwandfreiem Zustand sein. Jede Sanierungsmaßnahme sollte im Vorfeld mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden!

Es ist je nach Größe des Schachts möglich, dass Rohre mit Reinigungs- oder Rauchrohranschluss nicht über die Mündung eingelassen werden können. In diesem Fall müssen die Rohre durch eine entsprechend große Öffnung an der in Frage kommenden Position eingebaut werden. Die restlichen Rohre können über die Mündung eingelassen werden. Der geöffnete Schacht muss fachkundig verschlossen werden.

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.