Wann brauche ich einen zweizügigen Schornstein?

Zweizügige Schornsteine ermöglichen die Kombination verschiedener Brennstoffe in einem Abgassystem, z.B. von Gas- und Ölheizung mit einem Kamin- oder Pelletofen. Mit den Schornsteinen der OSMOTEC-Reihe stehen Ihnen hier alle Möglichkeiten offen.

In einem modernen Energiesparmix sind Kamin- oder Pelletöfen ein fester Bestandteil. Nicht nur im Hinblick auf die Wohlfühl-Atmosphäre, sondern auch in ökologischer und ökonomischer Hinsicht können die Feuerstätten für Festbrennstoffe überzeugen.

Daraus ergeben sich spezielle Anforderungen an den Schornstein - denn eine Mischbelegung (die Kombination verschiedener Brennstoffe in einem einzügigen Schornstein) ist nur in Ausnahmefällen erlaubt. Im Regelfall muss die Leitung der Abgase separat erfolgen.

Wer also eine Gas- oder Ölheizung mit einem Kamin- oder Pelletöfen kombinieren (oder sich diese Möglichkeit für die Zukunft offen halten) möchte, ist mit einem zweizügigen Schornstein gut beraten.


OSMOTEC-Schornsteine in zweizügiger Ausführung

Unsere Schornsteinsysteme der OSMOTEC-Reihe können untereinander je nach Bedarf in zweizügigen Schornsteinen kombiniert werden. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die Kombinationsmöglichkeiten des OSMOTEC LAS-F, HS und AGL-LAS.

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.